Weißer Kampot-Pfeffer 30g

Kostenloser Versand | Premium Versand möglich | Lieferzeit: 1-3 Werktage
9.95 €
33,17€/100g
inkl. MwSt.

Weißer Kampot Pfeffer: milde Schärfe

Eine ganz besondere Rarität ist weißer Kampot Pfeffer. Für seine Herstellung wird roter Pfeffer für einige Tage in Wasser eingeweicht, damit sich die rote Schale vom Pfefferkern löst. Die verbleibenden hellen Pfefferkörner werden dann in der Sonne getrocknet. Was entsteht, ist weißer Kampot Pfeffer , oft wegen seines Geschmacks auch mit Zitronenpfeffer gleichgesetzt wird.

Mit seiner milden Schärfe und der leichten Zitrusnote passt weißer Kampot Pfeffer besonders gut zu Suppen, Fisch, Meeresfrüchten sowie Geflügel und verwandelt helle Saucen in ein Geschmackserlebnis. Sein volles Aroma entfaltet weißer Kampot Pfeffer, wenn er zum Gebrauch direkt frisch gemörsert oder mit einer exzellenten Pfeffermühle gemahlen wird.

Weitere Produktdetails

Weißer Kampot Pfeffer vermählt Milde mit Schärfe

Wegen seiner Zitrusnote in Geschmack und Aroma wird weißer Kampot Pfeffer gelegentlich mit Zitronenpfeffer verwechselt. Doch während weißer Kampot Pfeffer sein Zitrusaroma von Natur aus hat, ist Zitronenpfeffer eine Mischung aus normalem, zumeist schwarzem Pfeffer, und Zitronenschalen. Sie werden dem Pfeffer beigefügt, damit der das Aroma aufnimmt und den Namen Zitronenpfeffer rechfertigt. Weißer Kampot Pfeffer dagegen überzeugt mit seinem leichten, natürlichem Zitronenaroma und deklassiert jeden Zitronenpfeffer in Geschmack und Aroma.

Auf THE PEPPER HILL wird weißer Kampot Pfeffer komplett in Handarbeit erzeugt. Im gesamten Prozess, von der Wachstumsphase über die Reifephase bis zu Ernte und Trocknung wird hier komplett auf den Einsatz von Chemikalien verzichtet. Deshalb kann sich weißer Kampot Pfeffer rühmen, komplett umweltgerecht erzeugt zu sein. Und statt aromatisiertem Zitronenpfeffer eingesetzt, beschert er tolle Geschmackerlebnisse.

Mit Geduld entsteht weißer Kampot Pfeffer

Damit weißer Kampot Pfeffer entsteht, wird zunächst der zum Erntezeitpunkt vollreife, rote Pfeffer von Hand geernet, dann für einige Tage in Wasser eingeweicht. Dabei lösen sich die roten Schalen ab und übrig bleiben die hellen Pfefferkörner, also weißer Kampot Pfeffer. Die Pfefferkörner werden nun für mehrere Tage in der Sonne getrocknet und bleichen dabei weiter aus. Das Ergebnis: milder weißer Kampot Pfeffer mit dem ihn kennzeichnenden leichten Zitrusaroma. Und damit übrtrumpft er jeden Zitronenpfeffer.

Seinen Siegeszug durch die Küchen der Welt begann der Pfeffer vor etwa 1.000 Jahren. Ursprünglich in Indien beheimatet, gelangten Pfefferpflanzen einst im Zuge der Ausbreitung der indischen Kultur nach Malaysia und Indonesien. Heute sind Vietnam, Indien, Indonesien, Brasilien und Malaysia die größten Pfeffererzeuger. Rund 450.000 Tonnen Pfeffer bringen sie gemeinsam pro Jahr auf den Markt.

In der Aufzählung der großen Pfeffererzeuger ist Kambodscha nicht zu finden. Grund dafür ist auch, dass in der Region Kampot pro Jahr nur knapp 30 Tonnen Pfeffer erzeugt werden. Nachhaltiger Anbau und der Wille, diesen in Geschmack und Aroma einzigartigen Pfeffer nur traditionell und in Handarbeit zu erzeugen, limitieren zudem die Menge.

Kunden Bewertung

Basierend auf 2 Bewertungen Bewertung abgeben